Übers kdw

Das kreuzberger dichtungswerk ist eine Werkstatt zur Herstellung mängelbehafteter Dichtungen.

GRÜNDUNG:
2013 unter dem Namen „Die MadaMes“.

UMBENENNUNG:
2017.

STAMMBELEGSCHAFT:
8 Schreibende, 1 Gitarrespieler. (Stand: 26.02.2020)

PRODUKTE:
Wie z.B. das große Süddeutsche Dichtungswerk unterscheidet das kreuzberger dichtungswerk in seinem Angebotskatalog zwischen den Dichtungstypen (Genres)

Gedrehte Dichtungen
Formteile
Flachdichtungen

sowie ergänzend:

Sonstige Dichtungen.

In der Produktion überwiegen derzeit die Sonstigen Dichtungen.

PRODUKTION/PRAXIS:
Individuell:
Die Autor*innen produzieren ihre Einzelanfertigungen an Orten ihrer Wahl: Parkbank, Bibliothek, Schreibtisch, Späti u.a.

Kollektiv:
Sie treten darüber hinaus zu regelmäßigen Treffen, zu Schreibwerkstätten und zu mystisch-orgiastischen Betriebsausflügen zusammen.

Öffentlich:
Ihre Texte präsentiert die Belegschaft des kdw in etwa monatlichen Lesungen, zumeist in Kreuzberg.

PROFILE:
Von Texten sieht man auf dem Papier nur die Oberfläche. Bei einschneidendem Lesen zeigt sich eine weitere Dimension: In bildlicher Darstellung erscheinen die Profile einer Dichtung. Wie diese Dichtungsprofile mit den Profilen der Dichtenden zusammenhängen, ist umstritten.

Vorsorglich legt das kreuzberger dichtungswerk daher größten Wert auf maximale Profilunterschiede bei seinen Autor*innen.

EIN PRINZIP UND DIE MÖGLICHEN FOLGEN:

In allen Kategorien strebt das kdw Dichtungen an, die zugleich Mangelware und Mängelexemplar sind. Die beabsichtigten und unbeabsichtigten Mängel seiner Dichtungen bestehen in einem grundlegenden Nicht-ganz-dicht-Sein bzw. beruhen auch darauf.

Infolge kalkulierter Undichten kann zum Beispiel ein Fließtext, ein Pneuma, ein Sandkorn oder ein Geheimnis von einem Draußen in ein Drinnen gelangen oder umgekehrt.

Infolgedessen wiederum kann zum Beispiel ein Getriebe, eine Beziehung, ein Heizlüfter oder ein Geschäft schlechter laufen oder besser oder gar nicht mehr.

Es kommt darauf an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.